Familienbüro Bad Bramstedt

· Startseite

· Bildergalerie

· Erziehungs- und
   Familienberatung


· Fachberatung gegen
   sexuelle Gewalt


· Familienbüro - Service

· Flexible Sozial-
   pädagoische Hilfen


· JobCenter

· Kreisjugendamt
   Segeberg


· Pflegestützpunkt

· pro familia

· Schuldnerberatung

· "Schutzengel"

· Suchtberatung

· Links
Logo Familienbüro
Impressum 


Informationen zum Modellprojekt Familienbüro
Bad Bramstedt


Beschluss des Kreistages - Projektgedanke
Das Familienbüro Bad Bramstedt ist ein vom Kreis Segeberg initiiertes und vom Land Schleswig-Holstein sowie von der Stadt Bad Bramstedt gefördertes Modellprojekt.
Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 13.12.2007 beschlossen im Amt Bornhöved/Trappenkamp und in der Stadt Bad Bramstedt in zwei Beratungszentren mehrere Beratungsangebote unter einem Dach zu bündeln. Beide Beratungszentren sind als Modellprojekte mit einer Laufzeit von drei Jahren angelegt. Die beiden Modellprojekte unterscheiden sich darin, dass die neue Angebotsstruktur in Bornhöved/Trappenkamp ohne direkte Beteiligung der „Sozialpädagogischen Hilfen für Jugend und Familie“ des Kreisjugendamtes und in Bad Bramstedt mit direkter Beteiligung des Jugendamtes erprobt werden sollen. Beide Familienbüros erhalten ein zentrales Sekretariat, an das Ratsuchende sich wenden können und von dem aus sie an das passende Beratungsangebot vermittelt werden. Beide Projekte werden evaluiert, um den Ausschüssen und dem Kreistag eine solide Grundlage für weitere Entscheidungen, bezüglich sinnvoller Anpassungen der Beratungsangebote im ganzen Kreisgebiet zu geben.
Die Beratungssegmente Erziehungsberatung, Suchtberatung, Fachberatung gegen sexuelle Gewalt und einer Anlaufstelle für Schuldnerberatung (nur Bad Bramstedt), sowie die Koordination der Familienbüros, wurden in einer beschränkten Ausschreibung losweise vergeben. Die „Flexiblen Sozialpädagogischen Hilfen“ befanden sich bereits mit der Nebenstelle des Kreisjugendamtes „unter einem Dach“ und wurden mit ihrem Angebot in das Konzept des Familienbüros aufgenommen. Das Beratungsangebot von „pro familia“ wurde über eine Antragstellung parallel zur Ausschreibung in die Angebotsstruktur des Familienbüros integriert. Anfang Februar 2008 wurde der Betrieb des Familienbüros Bad Bramstedt in den bereits vorhandenen Räumen des Kreisjugendamtes in der Rosenstraße 20 aufgenommen.

Einzugsgebiet
Das Familienbüro erbringt eine koordinierte und bürgernahe Sozialberatung und Hilfeplanung für die Menschen aus den Gebieten der Stadt Bad Bramstedt, des Amtes Bad Bramstedt-Land und der Gemeinde Boostedt. Die Ratsuchenden bekommen damit einen direkten und niedrigschwelligen Zugang zu den unter dem Dach des Familienbüros versammelten und gebündelten Beratungsangeboten.
Selbstverständlich können die Ratsuchenden auch weiterhin die spezialisierten Angebote der Jugendhilfeträger an anderen Standorten im Kreisgebiet wahrnehmen. Damit wurde das Beratungsangebot ergänzt und es konnten zusätzliche Wahlmöglichkeiten für die Ratsuchenden geschaffen werden.

Koordination & Betrieb
Mit der Koordination und dem Betrieb des Familienbüros in Bad Bramstedt wurde der Träger therapiehilfe e. v. beauftragt. Die Aufgabe besteht zum Einen darin, den organisatorischen Rahmen mit den Trägern der verschiedenen Beratungssegmente abzustimmen und zum Anderen eine inhaltlich/fachliche Kooperation untereinander anzuregen. Diese wird mit den Mitarbeitenden Fachkräften der verschiedenen Träger vor Ort zu entwickelt. Hierbei sind der Datenschutz und die Verschwiegenheit gegenüber den Ratsuchenden zu achten und zu wahren.
Eine weitere Aufgabe ist die Einrichtung und Organisation eines Sekretariates, das als zentrale Anlaufstelle für die Ratsuchenden gedacht ist. Das Sekretariat konnte aus räumlichen Gründen erst nach Abschluss der Umbaumaßnahmen in den neuen Räumlichkeiten eingerichtet werden. Die dort tätige Verwaltungskraft wird neben dem Empfang der Ratsuchenden im Rahmen der Öffnungszeiten den Service der Unterstützung bei der Antragstellung von Elterngeld, Kindergeld, Kindergeldzuschlag und Unterhaltsvorschuss anbieten. Für die Übergangsphase wurde eine entsprechende Sprechstunde eingerichtet.

Familienbüro Bad Bramstedt in neuen Räumlichkeiten
Die Stadt Bad Bramstedt hat die Gründung des Familienbüros durch intensive Maßnahmen unterstützt. Unter erheblichem Aufwand wurde das ehemalige Bankgebäude am Bleeck 15 mit Mitteln der Stadt komplett umgebaut und zur Nutzung an den Kreis Segeberg für das Familienbüro vermietet. Die neuen Räumlichkeiten liegen in zentraler Lage direkt neben dem Rathaus in Bad Bramstedt und wurden Anfang Juli 2008 bezugsfertig übergeben, so dass nach Arbeiten an der Innenausstattung die Inbetriebnahme aller Angebote zum 1.9.2008 erfolgen konnte. Einhergehend mit der Erweiterung der Räumlichkeiten konnten in der Ausschreibung angedachte Ausbaustufen für das Familienbüro bereits zu diesem Zeitpunkt realisiert werden. So wurden mit dem Umzug die Angebote der „Beratungsstelle für Ältere Bürger und ihre Angehörigen im Kreis Segeberg“, der „Migrationssozialberatung“ und des Projekts „Schutzengel - Frühe Hilfen für Familien“ in die Angebotspalette des Familienbüros aufgenommen.



Aktuell!

Kooperationspartner: